Actaeon in der griechischen Mythologie

Nerk Pirtz 04-08-2023
Nerk Pirtz

DER JÄGER ACTAEON IN DER GRIECHISCHEN MYTHOLOGIE

In der griechischen Mythologie galt Actaeon als thebanischer Held, obwohl seine heroischen Verdienste nicht näher erläutert werden. Actaeon ist in der griechischen Mythologie jedoch dafür berühmt, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, eine Situation, die zu seinem eigenen Tod führte.

Actaeon von Theben

Actaeon soll der Sohn des kleinen bäuerlichen Gottes Aristaeus, dem Entdecker des Honigs, und Autonoe, der Tochter von Cadmus Daher war Actaeon wahrscheinlich auch der Bruder von Macris.

Über die Kindheit des Actaeon ist nichts überliefert, aber es heißt, dass der thebanische Jüngling der Obhut des weisen Zentauren Chiron anvertraut wurde, der Actaeon in der Kunst der Jagd ausbildete.

Aktäon sieht Artemis und ihre Nymphen beim Baden zu - Paolo Veronese (1528-1588) - PD-art-100

Actaeon verwandelt

Die Jagd sollte Actaeon schließlich zum Verhängnis werden, denn es heißt, dass er sich nach einem Jagdtag mit seiner Hundemeute an einem nahe gelegenen Teich entspannte, der sich im Tal von Gargaphia in der Nähe der Stadt Plaetea und des Berges Cithaeron befand.

Siehe auch: Labdakus in der griechischen Mythologie

Unglücklicherweise hatte die Göttin Artemis beschlossen, das Becken zum Baden zu nutzen, und so sah Actaeon die Göttin trotz aller Bemühungen ihrer Diener nackt.

Um Actaeon daran zu hindern, anderen zu erzählen, was er gesehen hatte, verwandelte Artemis Actaeon durch das Wasser, in dem sie gerade badete, in einen Hirsch.

Als Actaeon sein verwandeltes Ich im Pool erblickte, rannte er in Panik davon, was jedoch seine eigenen Hunde dazu veranlasste, die Verfolgung aufzunehmen. Die Hunde erkannten ihren eigenen Herrn natürlich nicht, und als Actaeon schließlich müde wurde, stürzten sich die Hunde auf die Bühne und rissen sie in Stücke.

Tod des Actaeon - Tizian (1488-1576) - PD-art-100

Andere Fassungen des Actaeon-Mythos

Dies ist die bekannteste Version des Actaeon-Mythos, obwohl viele andere Autoren andere Gründe für die Verwandlung des thebanischen Jägers anführen.

Manche behaupten, Actaeon habe an der Seite von Artemis gejagt und sich unvorsichtigerweise damit gebrüstet, der Göttin als Jäger überlegen zu sein, oder er habe sich durch die Nähe zur Göttin in Artemis verliebt und ihr einen Heiratsantrag gemacht, andere wiederum behaupten, Actaeon habe Artemis verärgert, indem er Wild verzehrt habe, das der Göttin geopfert werden sollte.

Andere schließlich sagen, die Verwandlung des Actaeon habe nichts mit Artemis zu tun, sondern sei allein Zeus zu verdanken, denn Actaeon war ein Liebesrivale von Semele (Actaeons Tante).

Artemis und Actaeon (Überrascht bei ihrem Bad) - Jean-Baptiste-Camille Corot (1796-1875) - Pd-art-100

Die Nachwirkungen von Actaeons Tod

Nach dem Tod von Actaeon überkam die Trauer seine Eltern, und Aristaeus soll Theben in Richtung Sardinien verlassen haben, während Autonoe nach Megara aufbrach. Die Hunde von Actaeon waren ebenfalls von Trauer geplagt und suchten, ohne zu wissen, dass sie ihn getötet hatten, als Rudel nach ihm. Schließlich kamen die Hunde zur Höhle von Chiron, und der Zentaur fertigte, um ihre Trauer zu lindern, eine lebensechte Statue vonActaeon, um den sich die Hunde versammeln konnten.

Siehe auch: Herakles in der griechischen Mythologie

Nerk Pirtz

Nerk Pirtz ist ein leidenschaftlicher Autor und Forscher mit einer tiefen Faszination für die griechische Mythologie. Geboren und aufgewachsen in Athen, Griechenland, war Nerks Kindheit voller Geschichten über Götter, Helden und alte Legenden. Schon in jungen Jahren war Nerk von der Kraft und Pracht dieser Geschichten fasziniert und diese Begeisterung wurde mit den Jahren immer stärker.Nach Abschluss seines Studiums der Klassischen Philologie widmete sich Nerk der Erforschung der Tiefen der griechischen Mythologie. Ihre unstillbare Neugier führte sie auf unzähligen Entdeckungsreisen durch antike Texte, archäologische Stätten und historische Aufzeichnungen. Nerk reiste ausgiebig durch Griechenland und wagte sich in abgelegene Winkel, um vergessene Mythen und unerzählte Geschichten aufzudecken.Nerks Fachwissen beschränkt sich nicht nur auf das griechische Pantheon; Sie haben sich auch mit den Verbindungen zwischen der griechischen Mythologie und anderen antiken Zivilisationen befasst. Ihre gründliche Recherche und ihr fundiertes Wissen haben ihnen eine einzigartige Perspektive auf das Thema verliehen, indem sie weniger bekannte Aspekte beleuchten und bekannte Geschichten in ein neues Licht rücken.Als erfahrener Autor möchte Nerk Pirtz sein tiefes Verständnis und seine Liebe zur griechischen Mythologie mit einem globalen Publikum teilen. Sie glauben, dass diese alten Geschichten keine bloße Folklore sind, sondern zeitlose Erzählungen, die die ewigen Kämpfe, Wünsche und Träume der Menschheit widerspiegeln. Mit ihrem Blog Wiki Greek Mythology möchte Nerk diese Lücke schließenzwischen der Antike und dem modernen Leser und macht die mythischen Bereiche für alle zugänglich.Nerk Pirtz ist nicht nur ein produktiver Autor, sondern auch ein fesselnder Geschichtenerzähler. Ihre Erzählungen sind reich an Details und erwecken die Götter, Göttinnen und Helden anschaulich zum Leben. Mit jedem Artikel lädt Nerk die Leser auf eine außergewöhnliche Reise ein und lässt sie in die bezaubernde Welt der griechischen Mythologie eintauchen.Der Blog von Nerk Pirtz, Wiki Greek Mythology, dient als wertvolle Ressource für Wissenschaftler, Studenten und Enthusiasten gleichermaßen und bietet einen umfassenden und zuverlässigen Leitfaden zur faszinierenden Welt der griechischen Götter. Neben ihrem Blog hat Nerk auch mehrere Bücher verfasst und ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft in gedruckter Form weitergegeben. Ob durch ihre schriftstellerischen oder öffentlichen Vorträge – Nerk inspiriert, bildet und fesselt das Publikum weiterhin mit seinem unübertroffenen Wissen über die griechische Mythologie.