Der Titanengott Kronus in der griechischen Mythologie

Nerk Pirtz 04-08-2023
Nerk Pirtz

DER GOTT CRONUS IN DER GRIECHISCHEN MYTHOLOGIE

Heute dreht sich die Vorstellung vieler Menschen von der griechischen Mythologie um Zeus und die anderen Götter des Olymps. Die olympischen Götter waren jedoch nur die dritte Generation der Götter und wurden von den anderen Göttern überholt. Protogenoi Die Zeit der Titanen war das Goldene Zeitalter der griechischen Mythologie, eine Periode, in der der Kosmos von den Titanen und ihrem Anführer Kronos beherrscht wurde.

Chronus nicht Chronus

Cronus kann auch als Chronos oder Kronos bekannt sein, je nach der englischen Übersetzung, und daher wird Cronus häufig mit Chronus der Urgott der Zeit.

Kronus und Chronus waren jedoch zwei verschiedene Gottheiten, und in Wahrheit ist Kronus die bedeutendere von beiden.

Kronos in der griechischen Mythologie

Kronus war ein Sohn von Ouranus (Himmel) und Gaia (Erde) und hatte fünf Brüder und sechs Schwestern, die Titanen. Die männlichen Titanen waren Kronus , Iapetus , Oceanus , Hyperion , Crius und Coeus , während die weiblichen Rhea , Themis , Tethys , Theia , Mnemosyne und Phoebe .

Die Titanen waren jedoch bei weitem nicht die ersten Kinder des Ouranus, der damals der oberste Herrscher des Kosmos war: Zuvor hatte Gaia die drei gigantischen Hecatonchires und die drei Zyklopen zur Welt gebracht.

Siehe auch: Der Gott Hades in der griechischen Mythologie

Aus Angst um seine eigene Position hatte Ouranus die Hecatonchires und die Zyklopen im Tartarus eingesperrt, damit sie ihn nicht herausfordern konnten. Ouranus hatte jedoch weniger Angst vor den Titanen, und diese Gruppe von 12 Göttern und Göttinnen blieb frei.

Kronus und Eros - Iwan Akimow (1755-1814) - PD-art-100

cronus kommt an die Macht

Siehe auch: Lyssa in der griechischen Mythologie

Gaia initiierte jedoch einen Aufstand gegen Ouranus, und Cronus wurde davon überzeugt, eine Sichel aus Adamant gegen seinen Vater zu schwingen und Ouranus zu kastrieren.

Die Titanen hatten nun die Herrschaft über den Kosmos inne, und nachdem sie den entscheidenden Schlag getan hatten, übernahm Kronus den Mantel der höchsten Gottheit.

Die Titanen würden in Paaren regieren, und Cronus würde sich mit Rhea zusammentun.

Die Herrschaft von Kronos und den Titanen galt als das "Goldene Zeitalter", ein Zeitalter des Wohlstands, in dem es allen gut ging, und doch galt Kronos in der späteren griechischen Mythologie als grausamer und rücksichtsloser Herrscher.

Sicherlich fürchtete Cronus genauso um seine Position wie Ouranus, und deshalb würde der Titanenherr die Zyklopen und die Hecatonchires inhaftiert.

Kronus verschluckt sein Kind - Peter Paul Rubens (1577-1640) - PD-art-100

der Untergang von Cronus

Während dieser Zeit wurden Kronus und Rhea Eltern von sechs Kindern: Demeter, Hera, Hades, Hestia , Poseidon und Zeus.

Cronus wollte jedoch nicht denselben Fehler begehen wie sein Vater, und so nahm Cronus jedes Kind, das Rhea zur Welt brachte, und verschluckte es, wobei er das Kind in seinem Magen gefangen hielt. Es wurde auch prophezeit, dass ein Kind von Cronus ihn stürzen würde, und so versuchte Cronus, diese Vorhersage zu umgehen.

Kronos verärgerte sowohl Gaia als auch Rhea, und so wurde Zeus, als er geboren wurde, nicht dem Kronos übergeben, sondern nach Kreta verbannt, und ein großer, in ein Tuch eingewickelter Stein wurde an seiner Stelle verschluckt.

Auf Kreta wuchs Zeus heran und war endlich stark genug, um seinen Vater herauszufordern. Zunächst wurde Cronus ein Gift verabreicht, um den Titanenfürsten zu zwingen, seine gefangenen Kinder wieder auszuwürgen, und nun hatte Zeus eine Kampftruppe, um die Titanen herauszufordern. Zeus' Armee schwoll an, als die Zyklopen und Hecatonchires wurden aus dem Tartarus befreit, und so begann ein zehnjähriger Krieg, die Titanomachie.

Zeus hatte seinen Sitz auf dem Olymp, während die Titanen auf dem Berg Othrys stationiert waren. Im Allgemeinen waren die Titanen stärker, aber Zeus hatte die List auf seiner Seite. Cronus selbst führte die Titanen nicht auf dem Schlachtfeld an, sondern überließ diese Ehre dem stärkeren und jüngeren Atlas. Schließlich erfüllte sich jedoch die Prophezeiung, denn die Titanen wurden besiegt.

Zeus bestrafte nun seine Feinde, darunter auch Kronos, und in den meisten Versionen der Sage wurde Kronos für immer im Tartaros eingesperrt; in einigen wenigen Versionen wird ihm jedoch vergeben und er wird zum König der elysischen Felder ernannt.

Dieser Gedanke der Erlösung wurde von den Römern weitergeführt, die den Gott als Saturn in ihr eigenes Pantheon aufnahmen. Saturn wurde jedoch von den Römern weitaus mehr verehrt als der Gott Cronus es je gewesen war.

Nerk Pirtz

Nerk Pirtz ist ein leidenschaftlicher Autor und Forscher mit einer tiefen Faszination für die griechische Mythologie. Geboren und aufgewachsen in Athen, Griechenland, war Nerks Kindheit voller Geschichten über Götter, Helden und alte Legenden. Schon in jungen Jahren war Nerk von der Kraft und Pracht dieser Geschichten fasziniert und diese Begeisterung wurde mit den Jahren immer stärker.Nach Abschluss seines Studiums der Klassischen Philologie widmete sich Nerk der Erforschung der Tiefen der griechischen Mythologie. Ihre unstillbare Neugier führte sie auf unzähligen Entdeckungsreisen durch antike Texte, archäologische Stätten und historische Aufzeichnungen. Nerk reiste ausgiebig durch Griechenland und wagte sich in abgelegene Winkel, um vergessene Mythen und unerzählte Geschichten aufzudecken.Nerks Fachwissen beschränkt sich nicht nur auf das griechische Pantheon; Sie haben sich auch mit den Verbindungen zwischen der griechischen Mythologie und anderen antiken Zivilisationen befasst. Ihre gründliche Recherche und ihr fundiertes Wissen haben ihnen eine einzigartige Perspektive auf das Thema verliehen, indem sie weniger bekannte Aspekte beleuchten und bekannte Geschichten in ein neues Licht rücken.Als erfahrener Autor möchte Nerk Pirtz sein tiefes Verständnis und seine Liebe zur griechischen Mythologie mit einem globalen Publikum teilen. Sie glauben, dass diese alten Geschichten keine bloße Folklore sind, sondern zeitlose Erzählungen, die die ewigen Kämpfe, Wünsche und Träume der Menschheit widerspiegeln. Mit ihrem Blog Wiki Greek Mythology möchte Nerk diese Lücke schließenzwischen der Antike und dem modernen Leser und macht die mythischen Bereiche für alle zugänglich.Nerk Pirtz ist nicht nur ein produktiver Autor, sondern auch ein fesselnder Geschichtenerzähler. Ihre Erzählungen sind reich an Details und erwecken die Götter, Göttinnen und Helden anschaulich zum Leben. Mit jedem Artikel lädt Nerk die Leser auf eine außergewöhnliche Reise ein und lässt sie in die bezaubernde Welt der griechischen Mythologie eintauchen.Der Blog von Nerk Pirtz, Wiki Greek Mythology, dient als wertvolle Ressource für Wissenschaftler, Studenten und Enthusiasten gleichermaßen und bietet einen umfassenden und zuverlässigen Leitfaden zur faszinierenden Welt der griechischen Götter. Neben ihrem Blog hat Nerk auch mehrere Bücher verfasst und ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft in gedruckter Form weitergegeben. Ob durch ihre schriftstellerischen oder öffentlichen Vorträge – Nerk inspiriert, bildet und fesselt das Publikum weiterhin mit seinem unübertroffenen Wissen über die griechische Mythologie.