Astraeus in der griechischen Mythologie

Nerk Pirtz 04-08-2023
Nerk Pirtz

ASTRAEUS IN DER GRIECHISCHEN MYTHOLOGIE

Astraeus wird am häufigsten als Titan der zweiten Generation genannt, als Sohn des Titanen Crius und der Eurybia; somit war Astraeus der Bruder von Pallas und Perses.

Siehe auch: Wer waren die Sieben gegen Theben in der griechischen Mythologie?

Astraeus, der Sternenhafte

Die Titans, unter Cronus Der Name Astraeus, der in der Zeit vor Zeus und den olympischen Göttern den Kosmos beherrschte, wurde in dieser Zeit als griechischer Gott der Dämmerung benannt. Der Name Astraeus wird üblicherweise mit "Sternen-Einer" übersetzt.

Astraeus ist der griechische Gott der Sterne, der Planeten und der Astrologie, der auch mit den Winden in Verbindung gebracht wird, da die Winde oft in der Abenddämmerung erscheinen und die Sterne und Planeten in der Abenddämmerung auftauchen.

Astraeus als Vater

Astraeus würde mit einem anderen Titan der zweiten Generation zusammenarbeiten, Eos , Göttin der Morgenröte und Tochter des Hyperion.

Astraeus wurde so zum Vater einer ganzen Reihe von Kindern, denn Eos gebar die fünf Astra Planeta, die Götter der wandernden Sterne, und die vier Anemoi, die Hauptgötter der Winde.

So waren die Söhne des Astraeus Stilbon, Eospheros, Pyroeis, Phaethon und Phainon, die Astra Planeta und Boreas, Notus, Eurus und Zephyrus, die Anemoi.

In einigen antiken Quellen heißt es auch, dass Astraeus eine Tochter namens Astraea hatte, eine Göttin, die mit Tugend, Unschuld und Gerechtigkeit in Verbindung gebracht wurde; aus Astraea sollte das Sternbild Jungfrau werden.

Siehe auch: Der Held Meleager in der griechischen Mythologie

Der griechische Gott Astraeus

Astraeus ist in den überlieferten Erzählungen der griechischen Mythologie keine herausragende Figur und war vielleicht eher dazu geeignet, die Anwesenheit anderer, prominenterer Götter, seiner Söhne, zu erklären.

Es wird angenommen, dass Astraeus während des Krieges gegen die Titanen, seine Verwandten, Partei ergriffen hat. Titanomachie Wenn er jedoch gegen Zeus kämpfte, würde man annehmen, dass er nach dem zehnjährigen Krieg mit der Gefangenschaft im Tartarus bestraft wurde.

Astraeus wird jedoch zusammen mit mehreren anderen Titanen zu den Giganten In dem Werk, das Hyginus zugeschrieben wird, wird Astraeus als Sohn des Tartarus und der Gaia bezeichnet, so dass nicht klar ist, ob es sich um eine Verwechslung zwischen zwei verschiedenen Figuren der griechischen Mythologie handelt.

Astraeus und Aeolus

Astraeus wird manchmal verwechselt mit Aeolus Es war durchaus möglich, dass Aeolus nur ein sterblicher, von den Göttern begünstigter König war, der nur die Sturmwinde hütete und nichts mit den Anemoi zu tun hatte.

Astraeus-Stammbaum

Nerk Pirtz

Nerk Pirtz ist ein leidenschaftlicher Autor und Forscher mit einer tiefen Faszination für die griechische Mythologie. Geboren und aufgewachsen in Athen, Griechenland, war Nerks Kindheit voller Geschichten über Götter, Helden und alte Legenden. Schon in jungen Jahren war Nerk von der Kraft und Pracht dieser Geschichten fasziniert und diese Begeisterung wurde mit den Jahren immer stärker.Nach Abschluss seines Studiums der Klassischen Philologie widmete sich Nerk der Erforschung der Tiefen der griechischen Mythologie. Ihre unstillbare Neugier führte sie auf unzähligen Entdeckungsreisen durch antike Texte, archäologische Stätten und historische Aufzeichnungen. Nerk reiste ausgiebig durch Griechenland und wagte sich in abgelegene Winkel, um vergessene Mythen und unerzählte Geschichten aufzudecken.Nerks Fachwissen beschränkt sich nicht nur auf das griechische Pantheon; Sie haben sich auch mit den Verbindungen zwischen der griechischen Mythologie und anderen antiken Zivilisationen befasst. Ihre gründliche Recherche und ihr fundiertes Wissen haben ihnen eine einzigartige Perspektive auf das Thema verliehen, indem sie weniger bekannte Aspekte beleuchten und bekannte Geschichten in ein neues Licht rücken.Als erfahrener Autor möchte Nerk Pirtz sein tiefes Verständnis und seine Liebe zur griechischen Mythologie mit einem globalen Publikum teilen. Sie glauben, dass diese alten Geschichten keine bloße Folklore sind, sondern zeitlose Erzählungen, die die ewigen Kämpfe, Wünsche und Träume der Menschheit widerspiegeln. Mit ihrem Blog Wiki Greek Mythology möchte Nerk diese Lücke schließenzwischen der Antike und dem modernen Leser und macht die mythischen Bereiche für alle zugänglich.Nerk Pirtz ist nicht nur ein produktiver Autor, sondern auch ein fesselnder Geschichtenerzähler. Ihre Erzählungen sind reich an Details und erwecken die Götter, Göttinnen und Helden anschaulich zum Leben. Mit jedem Artikel lädt Nerk die Leser auf eine außergewöhnliche Reise ein und lässt sie in die bezaubernde Welt der griechischen Mythologie eintauchen.Der Blog von Nerk Pirtz, Wiki Greek Mythology, dient als wertvolle Ressource für Wissenschaftler, Studenten und Enthusiasten gleichermaßen und bietet einen umfassenden und zuverlässigen Leitfaden zur faszinierenden Welt der griechischen Götter. Neben ihrem Blog hat Nerk auch mehrere Bücher verfasst und ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft in gedruckter Form weitergegeben. Ob durch ihre schriftstellerischen oder öffentlichen Vorträge – Nerk inspiriert, bildet und fesselt das Publikum weiterhin mit seinem unübertroffenen Wissen über die griechische Mythologie.